Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Felsen
Felsen
Kommentare: 0
naria

30.11.2022, 21:37




Vorheriges Bild:
Skingrad bei Sonnenuntergang  
 Nächstes Bild:
Frostige Zeiten

Festung Telepe
Festung Telepe

            

Festung Telepe
Beschreibung:  
Schlüsselwörter:  
Datum: 01.04.2008 19:07
Hits: 2948
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 299.8 KB
Hinzugefügt von: Bärbel

Autor: Kommentar:
Bärbel
Administrator

Registriert seit: 13.03.2002
Kommentare: 963
.

Da ich eh grad in Leyawiin war beschloss ich, im Schloss vorstellig zu werden. Dort stolperte ich als erstes über eine(n) Ork-Ritter(in) namens Mazoga. Da der Graf mich beauftragt hatte, herauszufinden, was Mazogas Begehr sei, versuchte ich, sie in ein Gespräch zu verwickeln. Das gestaltete sich etwas schwierig, da die Dame darauf beharrte, ein Herr zu sein. Für solche Spinnereien hab ich keine Zeit, deswegen flitzte ich schleunigst in die Stadt, um den von ihr gesuchten Jäger Weebam-Na ins Schloss zu bestellen. Die zwei konnten allerdings auch keine gemeinsame Basis finden, also blieb das Vergnügen, Mazoga zu begleiten, mal wieder an mir kleben.
Ich brachte sie also zum Fischerfelsen, wo wir gemeinsam gegen ein paar Banditen kämpften. Dummerweise tötete ich den Typen, den Mazoga eigentlich sprechen (und anschliessend töten) wollte. Das ganze war eine Racheaktion, weil der Typ Mazogas beste Freundin getötet hatte. Das erzählte mir Mazoga, nachdem sie sich wieder beruhigt hatte.
Wir kehrten beide zum Schloss zurück, wurden vom Grafen zu fahrenden Rittern des weissen Hengstes ernannt und erhielten von ihm unseren ersten Auftrag.


Der Bandit Schwarzer Brugo (ein früherer Bekannter von Mazoga) treibt seit geraumer Zeit sein Unwesen rund um Leyawiin und sollte nun endlich unschädlich gemacht werden.
Meine neue Freundin Mazoga und ich machten uns also auf den Weg. Glücklicherweise kannte sie den (Haupt-)Unterschlupf von Brugo - die Festung Telepe. Wir legten uns also dort auf die Lauer. Während der ganzen Warterei müssen wir allerdings beide kurzzeitig eingenickt sein, denn Brugo und seine Spiessgesellen tauchten nicht auf. Wir stürmten also die Festung... bzw. Mazoga stürmte und ich machte erstmal Licht. Dann kämpften wir gemeinsam gegen die Banditen. Leider wurde Mazoga trotz meiner Hilfe getötet. Ich beanspruchte also die gesamte Beute für mich (Man kann das Zeug ja nicht dort verrotten lassen.) und wieder zurück in Leyawiin erstattete ich dem Grafen Bericht. Der war hocherfreut über den Tod der Banditen und übergab mir meine Belohnung sowie das Kopfgeld für die erbeuteten Schwarzbögen und den Schlüssel zur "Weisser Hengst Unterkunft". Diese hab ich mir dann angeschaut und beschlossen, doch in meiner heimeligen Burg zu bleiben.
01.04.2008 19:09 Offline Bärbel galerie at pixcastle.net http://www.pixcastle.net




Vorheriges Bild:
Skingrad bei Sonnenuntergang  
 Nächstes Bild:
Frostige Zeiten

 

 

 

Powered by 4images 1.7.3   Copyright © 2002 4homepages.de

Template © 2005 Bali Web Design