Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Wieder der gleiche...
Wieder der gleiche...
Kommentare: 0
Shadow

14.11.2019, 10:29




Vorheriges Bild:
Göttlicher Kreuzritter  
 Nächstes Bild:
Die Geister der neun Ritter

Der Schild des Kreuzritters
Der Schild des Kreuzritters

            

Der Schild des Kreuzritters
Beschreibung:  
Schlüsselwörter:  
Datum: 13.04.2008 00:04
Hits: 2461
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 258.9 KB
Hinzugefügt von: Bärbel

Autor: Kommentar:
Bärbel
Administrator

Registriert seit: 13.03.2002
Kommentare: 963
.

Heute war ein extrem arbeitsreicher Tag. Begonnen hab ich ihn in der Festung Bulwark, wo der Schild des Kreuzritters verborgen liegen sollte. Leider war das schon lange kein Geheimnis mehr, so dass ich mich mit einigen Beschwörern rumschlagen musste. Ausserdem hatte der findige Erbauer der Festung einige Rätsel installiert, die ich nach einigem Überlegen aber knacken konnte. Als Belohnung erwartete mich der Schild, den ich natürlich an mich nahm.

Danach gings ans andere Ende von Cyrodiil, zum Schrein von Kynareth, um dort nach den Stiefeln des Kreuzritters zu suchen. In der Nähe des Schreins sprach ich mit einer Priesterin, die mir sagte, dass ich mich erst würdig erweisen müsse, bevor ich die Stiefel erhalten würde. Um die Prüfung zu absolvieren begab ich mich in den naheliegenden Wald. Dort wurde ich von einem Bären angegriffen, der einen recht ordentlichen Schlag hatte. Dem Hinweis der Priesterin folgend, dass ich die Natur und ihre Schöpfungen ehren und achten solle, hielt ich nach altbewährter Methode nicht mein Schwert sondern die andere Wange hin. Offenbar war das der richtige Weg, denn hinter mir öffnete sich die Tür zu einer Grotte, in welcher ich die Stiefel an mich nehmen konnte.

Mit Helm, Harnisch, Handschuh, Schild und Stiefeln des Kreuzritters ausgestattet begab ich mich nach Leyawiin zur Kapelle von Zenithar. Dort sollte der Streitkolben zu finden sein. Auch diesmal erwartete mich kein Kampf sondern eine weitere Prüfung. Der Streitkolben befand sich auf einem Podest zu dem kein sichtbarer Weg sondern nur mein Glaube führte. Ich schritt also munter drauflos und schaffte es tatsächlich, den Abgrund zu überwinden. Mit dem Streitkolben in der Hand ging ich zurück zur Kapelle, wo ich die anwesenden Priester aus höchster Not rettete. Einige Schergen Umarils hatten in der Zwischenzeit die Kapelle überfallen und wurden von mir an weiteren Morden gehindert.

Nach getaner Arbeit schaute ich mal wieder in der Priorei der Neun vorbei, die sich inzwischen ziemlich verändert hatte. Meine Anhänger hatten dort aufgeräumt und wollten alle von mir in den Ritterstand erhoben werden, um mit mir gegen Umaril zu kämpfen. Ausserdem traf ich dort den ehemaligen Knappen von Sir Rodrik an, der mir vom Schicksal seines Herrn berichtete und mir die Beinschienen des Kreuzritters übergab. Gemeinsam machten wir uns auf zur Festung Underpall, um nach dem Schwert des Kreuzritters zu suchen.
Leider wurde mein Begleiter schon recht bald getötet, denn in der Festung wimmelte es regelrecht von Untoten. So musste ich meinen Weg also allein fortsetzen. Irgendwann traf ich auf den Geist von Sir Rodrik (seine Leiche hatte ich vorher schon gefunden), kämpfte gegen ihn, besiegte ihn und nahm das Schwert an mich. Da es aber durch Sir Rodrik und seine Missetaten entweiht worden war, brachte ich das Schwert zur Kapelle in Cheydinhal, um es dort am Altar der Neun erneut zu segnen. Bei dieser Gelegenheit konnte ich mal wieder ein paar Priestern hilfreich zur Seite stehen, denn auch diese Kapelle war kurz vor meiner Ankunft von Umarils Geschöpfen überfallen worden.
13.04.2008 00:04 Offline Bärbel galerie at pixcastle.net http://www.pixcastle.net




Vorheriges Bild:
Göttlicher Kreuzritter  
 Nächstes Bild:
Die Geister der neun Ritter

 

 

 

Powered by 4images 1.7.3   Copyright © 2002 4homepages.de

Template © 2005 Bali Web Design